Schafkopf Cup

 

Seit sieben Jahren veranstaltet Ankerbräu den Schafkopf-Cup Als vor sieben Jahren der damalige Ankerbräu Vertriebsleiter Karl Bosch die Idee hatte, eine Schafkopf Turnierserie zu organisieren, da konnte niemand ahnen, welchen Erfolg der Wettbewerb haben würde. Auch im siebten Turnierjahr konnten die Bestmarken aus den Vorjahren wieder übertroffen werden.

In Zahlen: Über 2 000 registrierte Ankerbräu Schafkopf-Cup-Spieler, unter anderem aus München, Nürnberg, Ulm und Würzburg kommen ins Ries, um sich bei einem der 24 Qualifikationsturnieren für das Finale durchzusetzen. Vor allem die Qualifikationen im Gasthaus „Zur Wallfahrt“ mit 44 Partien und im Gemeindezentrum Dürrenzimmern mit 48 Partien übertrafen die Erwartungen der Organisatoren.

Das große Finale fand auch 2015 wieder im Nördlinger Stadtsaal im NH Klösterle statt. Das Organisations-Team konnte 85 Partien begrüßen. Am Ende setzte sich Reiner Klaus aus Donauwörth vor Ludwig Strobel, ebenfalls aus Donauwörth, und Josef Stempfle, Ehingen, durch und nahm die Siegprämie von 1000 Euro mit nach Hause. „Insgesamt wurden beim Finale und den Qualifikationen um mehr als 35 000 Euro gekartet“, so Ankerbräu-Geschäftsführer Sebastian Haag.

Nach der Nördlinger Mess’ beginnen die Planungen für den 8. Ankerbräu Schafkopf Cup im Jahr 2016. Unter anderem ist dann eine eigene Turnier-Website geplant.